Fliegen lernen

 

Man sieht es immer wieder, gerade bei Anfängern ohne Unterstützung kommt der schnelle Frust schon nach dem ersten Flugversuch. Das Ergebnis ist meist der Absturz des teuren Modells und damit das
schnelle Ende vom Anfang.

Um dieses zu Verhindern sollte der Anfänger einen Verein in seiner Nähe suchen, wo Ihm kompetente Hilfestellung im Umgang mit Modellfluggeräten geboten wird.

Der MFC-Alfeld bietet dem Modellfluganfänger durch seine erfahrenen Vereinsmitglieder den richtigen
Start in das Modellfliegerleben.

Der erste Schritt ist die Auswahl des richtigen Modells für den Anfänger. Hier stehen die einfache Handhabung und Beherrschbarkeit des Modells im Vordergrund. Die Optik des Modells sollte erst einmal vernachlässigt werden können. Dieses legt den Grundstein auf dem Weg zum Flugerfolg.

Hat der angehende Modellpilot die Grundausstattung komplett und sind sämtliche Anmeldeformalitäten
(Vereinsbeitritt inkl.Versicherung über den DMFV ), kann es auch schon losgehen.
Aber nicht allein, sondern im Lehrer-Schüler Betrieb (die notwendige Ausstattung hierfür ist im Verein vorhanden). Hierbei sind Lehrer- und Schülersender über ein Kabel miteinander verbunden. Dieses ermöglicht dem Lehrer bei kritischen Flugsituationen sofort einzugreifen und so einen Verlust des Modells zu verhindern. Auch die ersten Starts und Landungen können so vom Lehrer gefahrlos durchgeführt oder unterstützt werden. Der Schüler übernimmt das Modell dann erst in sicherer Flughöhe um sich dort mit dem Fluggerät erst einmal vertraut zu machen.